Metatags richtig einsetzen  
     
 

Wer einmal einen Blick in den Quellcode einer Web-Seite geworfen hat, kennt sie: Meta Tags. Diese Befehle enthalten Informationen, die nicht auf dem Bildschirm dargestellt werden, die aber von Spidern und Robots und damit von bestimmten Suchmaschinen abgefragt werden können.

Die hier beschriebenen Verfahren funktionieren nicht bei manuell erstellten Verzeichnissen, wie Yahoo oder web.de. Im Übrigen werden verschiedene Spider eingesetzt und Ihre Seiten je nach Suchmaschine unterschiedlich bewertet. Da schätzungsweise nur etwa jede dritte kommerzielle Site von diesen Möglichkeiten Gebrauch macht, erhöhen Sie Ihre Chancen. Andere Meta-Tags richten sich an den Browser.

Metatags haben an Bedeutung verloren im Vergleich zu früher, ungenutzt sollte man deren Möglichkeit aber deshalb nicht lassen.

Angenommen, Sie wollen Ihre Site bei Fireball anmelden. Dazu müssen Sie nicht mehr tun, als Ihre Webadresse in ein dazu vorbereitetes Formular zu tippen. Daraufhin erhalten Sie Besuch vom Fireball Spider. Und da dieser Robot weder mit Grafiken, noch mit Javascript etwas anfangen kann und bei Frames sowieso völlig aufgeschmissen wäre, helfen die Meta Tags. Platziert zwischen <head> und</head> einer jeden Seiten könnte das so aussehen:

<meta name="description" content="Beschreibung Ihrer Site">

Die von Ihnen verfasste Beschreibung wird bei eventuellen Treffern aufgrund von Suchabfragen als Information ausgegeben. Ohne Metatags würden eventuelle Interessenten vielleicht Kostproben eines Javascript-Codes bewundern dürfen. Die Beschreibung sollte den tatsächlichen Inhalt der Seite in normaler Sprache wiedergeben.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Stichwörter anzugeben. Stichwörter können sich aus mehreren Begriffen zusammensetzen und werden durch Kommata oder Semikola abgetrennt. Auch diese merkt sich der Spider. Wenn Sie "Telefonkabel" als Keyword festlegen und ein User als Stichwort in eine Suchmaschine ebenfalls Telefonkabel eintippt, sollte Ihre Site in der Liste der gefunden Websites erscheinen.

<meta name="keywords" content="Telefonkabel, Telefon">

Wenn sich Ihre Stichworte im Text wiederholen, haben Sie gute Chancen bei einer Stichwortabfrage gefunden zu werden. Sie können auch versuchen Tippfehler zu berücksichtigen. Es kommt durchaus vor, dass weniger gewandte Zeitgenossen nach einem "Telefonkabl" suchen.

Weisen Sie den Robot an, sämtlichen Links zu folgen. So werden nach und nach alle Ihre Seiten in den Suchindex aufgenommen, ohne das Sie etwas dafür tun müssen.

<meta name="robots" content="index, follow">

Der folgende Tag sorgt dafür, dass nur die angemeldete Seite indiziert wird. Der Robot folgt nicht den Links, um weitere Seiten zu untersuchen.

<meta name="robots" content="nofollow">

Mit Hilfe einer Variante können Sie dem Spider mitteilen, dass er bestimmte Seiten NICHT untersuchen soll. Zum Beispiel Muster- oder Testseiten oder Navigationsseiten, die Bestandteil eines Framesets sind.

<meta name="robots" content="noindex">

Der folgende Tag verhindert, dass Seiten via Proxy Server zwischengespeichert werden. Mit "no-cache" anstelle von "private" verhindern Sie auch das Speichern im Browsercache. Vorausgesetzt der Browser spielt mit.

<meta http-EQUIV="pragma" content="private">

"Revisit" sorgt dafür, dass der untersuchende Robot nach zehn Tagen zurückkehrt. Funktioniert in der Praxis aber selten. Die Spider folgen ihren eigenen Regeln und sind nicht selten überlastet.

<meta name="revisit-after" content="10 days">

Beliebt ist der folgende Meta-Tag. Mit ihm werden Ihre Besucher automatisch nach 10 Sekunden auf die "Seite2" weitergeleitet. Setzen Sie den wert auf "0" erfolgt die Weiterleitung sofort.

<meta http-equiv="refresh" content="10; URL=seite2.html">

Ihren Namen und Ihr Copyright verewigen Sie so:

Herausgeber:

<meta name="publisher" Content="B. Meyer">

Urheberrecht:

<meta name="copyright" Content="B. Meyer">

Teilen Sie den Suchmaschinen mit, in welcher Sprache Ihre Seiten gelesen werden können. Moderne Suchmaschinen führen eine Sprachprüfung durch und ignorieren diesen Tag.

<meta name="Content-Language" Content="de">

Fireball kennt noch eine Reihe spezieller Meta-Tags. Ihr Einsatz kann sich durchaus lohnen. Schließlich ist Fireball eine der beliebtesten deutschen Suchmaschinen. Mit diesen Tags verleihen Sie Ihren Seiten mehr Gewicht.

Definieren Sie ein Thema. Zum Beispiel Bauen Wohnen, Bildung, Branche, Produkt, Dienstleistung, Forschung Technik, Gesellschaft, Kultur, Medien

<meta name="page-topic" Content="thema">

Definieren Sie die Art des Inhalts Ihrer Seite. Zum Beispiel Anleitung, Anzeige, Kleinanzeige, Bericht Reportage, Bild Foto, Buch, Email-Archiv, FAQ, Forschungsbericht, HTML-Formular, Karte Plan, Katalog, Verzeichnis, Link-Liste, Private, Homepage, Produktinfo, Software, Download, Sound, Statistik

<meta name="page-type" Content="art">

An wen richtet sich die Seite? Alle, Anfänger, Azubis, Erwachsene, Experten, Fans, Fortgeschrittene, Frauen, Jugendliche, Kinder, Männer, Profis, Schüler, Studenten

<meta name="audience" Content="publikum">

Es gibt weitere Meta Befehle, die meisten davon dienen der Archivierung und sind für normale Web-Sites ohne Belang. Noch etwas: Erwarten Sie nicht zu viel. Manche Suchmaschinen scheren sich nicht um all die Mühe, die Sie sich gemacht haben. Die (wenn auch für uns unbedeutende) Suchmaschine Open-Text interessiert sich nur für sichtbaren Text, alles andere interessiert sie nicht.